Information über Aluminium

Aluminium ist der Stoff, der in der größten Menge in der Erdkruste vorkommt – ca. 8 %. Im Vergleich dazu macht Eisen ca. 5 % aus.

Aluminium kommt in der Natur als Aluminiumoxid vor. Dieses kann jedoch Elektrolyse in metallisches Aluminium umgewandelt werden. Der Prozess benötigt sehr viel Strom, weshalb sich die Aluminiumproduktion traditionell an Orten mit Zugang zu billigem Strom, z. B. aus Wasserkraft, angesiedelt hat.

 

Primäres und sekundäres Aluminium

Aluminium das durch Elektrolyse produziert wird, wird ”primäres Aluminium” genannt. Das durch erneutes Einschmelzen wiederverwendete Aluminium hingegen, wird ”sekundäres Aluminium” genannt. Der Energieverbrauch bei der Produktion von sekundärem Aluminium beträgt nur ca. 3 % des Energieverbrauchs der Produktion von primärem Aluminium.
Heutzutage verwenden viele Aluminiumproduzenten Mischungen aus primärem und sekundärem Aluminium für die Herstellung von handelsüblichen Legierungen.

 

Aluminium wird verwendet als:

N

Platten in Unterschiedlichen Größen und Stärken

N

Gussteile

N

Schmiedeteile

N

Extrudierte Profile (Standards oder kundenspezifisch)

Die Wahl erfolgt auf der Basis von Überlegungen zum Gesamtpreis sowie zum gewünschten Oberflächenfinish.

 

Eine oder mehrere Legierungen:

Um das beste Ergebnis zu erzielen, muss man sich bereits in der Ideenphase entscheiden, welche Legierung(en) gewünscht werden. Beispielsweise kann man als Platten nicht die selben Legierungen bekommen wie bei Profilen.

 

Anodisierungsqualität und Chargennummer

Die meisten Alumniumslegierungen können anodisiert werden, aber das Ergebnis der Anodisierung kann stark variieren abhängig von der gewählten Legierung und der angewandten Herstellungsmethode.

Die Legierung gibt an, woraus die Legierung besteht, sagt aber nichts über die Gleichartigkeit oder den Zustand aus.

In der Plattenherstellung hat die Branche verschiedene Bezeichnungen entwickelt, die die Tauglichkeit der Platte für die dekorative Anodisierung beschreibt. Meistens wird diese Bezeichnung für die Legierung 5005 verwendet aber man sieht auch, dass sie auf anderen Legierungen verwendet wird.

AQ oder EQ bezeichnen Qualitäten, die visuell gleichmäßig nach der Anodisierung sind.
NQ wird bei Legierungen verwendet, die nach der Anodisierung visuell nicht gleichmäßig sind.

Wünscht man sich einen gleichmäßigen Ausdruck, etwa auf einer Fassade, muss man sich außerdem vergewissern, dass das Material aus der selben Charge kommt.
Hai empfiehlt immer einen Anodisierungstestlauf zu machen, um das endgültige Resultat eines Batches zu sehen.

Physische Eigenschaften (99,99 Al)

2698,9 Kg/m3

Spezifisches Gewichtbei 20ºC

660,2ºC

Schmelzpunkt

2450ºC

Siedepunkt

220 W/ mºC

Wärmeleitfähigkeit 20ºC

38,5m/ Ohm mm2

Elektrische Leitfähigkeit

65000 Mpa

Elastizitätsmodul