Experimentarium Kopenhagen

Nach umfassender Renovierung und Modernisierung sind die alten Tuborg-Zapfhallen aus den 1880er Jahren, in denen das Experimentarium seit 1991 untergebracht ist, zu einem hochtechnologischen und nachhaltigem Gebäude aufgerüstet worden, das jetzt den perfekten Rahmen für ein Wissenschaftszentrum von Weltklasse bietet.
Die vielen unterschiedlichen Funktionen des Gebäudes kommen in den gestapelten, von der Grundlinie versetzten Kästen zum Ausdruck, die sich mit großen Glasflächen zur Stadt hin öffnen und zu einer Entdeckung des naturwissenschaftlichen Universums im Inneren einladen.

Architekt:  Cebra Architecture
Oberflächenbearbeitung: Gesiebt + Rostfrei 

N

Lebendige, von Wasserströmungen inspirierte Fassade

N

Besondere Graufarbe auf grob siebförmigen Alu-Platten sorgen für Leben in der Oberfläche

N

Je nach Betrachtungswinkel wird das Licht auf ganz unterschiedliche Weise reflektiert

N

Um Wellen zu schaffen, wurden die Platten auf besondere Art perforiert

N

HAI hat von der Idee bis zur Umsetzung mitgewirkt

N

Die Oberfläche ist dem ursprünglichen Erscheinungsbild der alten Backsteine aus der alten Tuborg-Zapfhalle angepasst und zeigt sich heute als harmonische Einheit

Der gute Dialog

Haben Sie die Idee, hat HAI die innovative Beratung. Sie finden ein konstruktives Gegenüber , während Sie noch in der ersten Phase der Idee sind. Sobald Sie die Idee zu ende gedacht haben, buchen Sie einen Termin mit einem unserer Berater – das Ergebnis wird besser in Qualität und Wirtschaftlichkeit.

Rufen Sie uns an unter Telefon +45 75 62 22 88