Försterweg Hamburg

Die ganz neue, goldene Fassade eines der höchsten Wohnhäuser Hamburgs im Försterweg 36-42 sieht man von nah und fern.

Das 20 Stockwerke hohe Betongebäude aus den 70er Jahren hat im Rahmen eines größeren Renovierungsprojektes eine neue skulpturale Identität bekommen. Die 14.000 m2 Fassade wurden nachisoliert und mit goldfarbenen Alu-Platten in sieben unterschiedlichen Nuancen verkleidet.
Die Architekten von Polyform schreiben Folgendes über das Gebäude:

Das Design wird von der Vision getragen, eine Energiesanierung durchzuführen, die sowohl schön, als auch poetisch und sozial nachhaltig ist und auf die die Bewohner, wie auch das lokale Umfeld noch lange Zeit stolz sein können.

Die neue Fassade unterstreicht die Qualität des Gebäudes als Skulptur, denn die Variationen der Fassadenverkleidung unterstreichen die vorhandene Gebäudemasse. Die beweglichen Sonnenschutz-Elemente verleihen dem Hochhaus einen individuellen Ausdruck und die Wahl des Fassadenmaterials lässt das Gebäude rund um die Uhr und je nach Stand der Sonne am Himmel lebendig erscheinen.

Architekt: Architekturbüro Polyform
Oberflächenbearbeitung: Desert Farben 

N

HAI hat von Anfang an bei der Restaurierung dieses gigantischen Energie- und Fassadenprojektes in Hamburg mitgewirkt

N

Es handelte sich um ein Facelifting grauer Betonelemente eines 20 Stockwerke hohen Gebäudes

N

HAI hat von der Idee bis zur Umsetzung mitgewirkt

N

HAI hat speziell für dieses Projekt 7 Nuancen in der HAI-Farbserie DESERT entwickelt, um dem hohen Gebäude ein harmonisches Aussehen zu verleihen

Der gute Dialog

Haben Sie die Idee, hat HAI die innovative Beratung. Sie finden ein konstruktives Gegenüber , während Sie noch in der ersten Phase der Idee sind. Sobald Sie die Idee zu ende gedacht haben, buchen Sie einen Termin mit einem unserer Berater – das Ergebnis wird besser in Qualität und Wirtschaftlichkeit.

Rufen Sie uns an unter Telefon +45 75 62 22 88