Opernhaus Oslo

Das architektonisch imponierende Gebäude besteht aus schiefen Ebenen mit unterschiedlichen Neigungswinkeln, die das Gebäude als Verlängerung des Fjordes wirken lassen, aus dem es aufzusteigen scheint. So wachsen Natur und Stadtkern architektonisch zusammen.

Zu den Besonderheiten des Opernhauses gehört, dass die Dächer begehbar sind.

Die Fassade des Opernhauses in Norwegen ist mit Alu-Platten verkleidet, die asymmetrische Muster prägen. So erhält die Fassade ein architektonisch beeindruckendes Design, das sich mit dem im Laufe der Jahreszeiten ändernden Licht und dem Rhythmus des Tages von morgens bis abends verändert.

Architekt: Snøhetta
Oberflächenbearbeitung: N1 Natur

N

Bei dem Vorhaben war es wichtig, im Auge zu behalten, dass das Gebäude am Hafen in extrem aggressiver korrosiver Umgebung entstehen sollte - HAI hat eine stark korrosionsbeständige Lösung geliefert.

N

Die perforierten Platten sind durch gewebte, gemusterte Stoffen inspiriert.

N

HAI hat die Oberflächen der Alu-Platten mit einem Beizverfahren behandelt, das den Glanz der Platten erhält. Anschließend wurden die Platten Natur anodisiert, damit die Farbe mit dem Außenbelag und den übrigen Materialien harmonisiert.

Der gute Dialog

Haben Sie die Idee, hat HAI die innovative Beratung. Sie finden ein konstruktives Gegenüber , während Sie noch in der ersten Phase der Idee sind. Sobald Sie die Idee zu ende gedacht haben, buchen Sie einen Termin mit einem unserer Berater – das Ergebnis wird besser in Qualität und Wirtschaftlichkeit.

Rufen Sie uns an unter Telefon +45 75 62 22 88