Covid-19

Die Behörden haben eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des COVID-19-Virus zu verlangsamen.
HAI verfolgt jeden Tag die behördlichen Meldungen und hält sich selbstverständlich an die bereits ausgegebenen und die zukünftigen Richtlinien.

HAI ist von den Maßnahmen der Behörde noch nicht betroffen, daher läuft unsere Produktion wie üblich. Wir freuen uns darauf, unseren Kunden unter den gegebenen Umständen trotzdem die gewohnten Produkte und Services zu bieten.

Um das Risiko einer Ausbreitung von Infektionen zu minimieren, hat HAI intern und extern folgende Maßnahmen eingeführt:

  • Bei der Warenannahme und -auslieferung muss der Kontakt zwischen externen Fahrern und HAI-Personal auf ein Minimum beschränkt werden.
  • Externe Fahrer erhalten keinen Zutritt zu anderen Bereichen auf dem HAI-Gelände – sie müssen im oder in der Nähe ihres LKWs bleiben.
  • Externe Handwerker werden nur im absolut notwendigen Umfang eingesetzt. Sie müssen die internen Richtlinien von HAI befolgen.
  • HAI minimiert alle externen und internen Besprechungen/Besuche. Der Kontakt sollte nach Möglichkeit per Telefon, E-Mail, Skype o.ä. erfolgen.
  • Mit weiteren internen Maßnahmen stellt HAI eine kontinuierliche Produktion sicher: Isolierung der Schlüsselpersonen, Auffüllung der Lagerbestände und Vermeidung von Engpässen, soweit es in unserer Hand liegt.
  • Unter den gegebenen Umständen muss HAI jedoch darauf hinweisen, dass es sich um eine Situation höherer Gewalt handelt.

Wir hoffen auf eine baldige Normalisierung der Situation. Falls Sie Fragen zu den oben genannten Maßnahmen oder ganz allgemein haben, zögern Sie bitte nicht, unter +4575622288 oder hai@hai.dk Kontakt aufzunehmen.

Jan Køpke Rohdemejer
GeschäftsführerHAI